Suche
  • Vanessa

SPEAKING YOUR TRUTH

FEBRUAR 2021


Zu meinem Geburtstag letzten Sommer habe ich von einem guten Freund einen besonderen Stein geschenkt bekommen. "Er soll einem dabei unterstützen, über alles reden zu können und immer seine Wahrheit auszudrücken." "Oh, spannend!", dachte ich mir, "Dabei kann ich definitiv noch Hilfe gebrauchen."


In spirituellen Kreisen wird einem die Phrase "Speak your truth!" immer mal wieder um die Ohren geworfen. Damit meint man nicht nur "sprich DIE Wahrheit", im Sinne von "lüge nicht!". Man wird damit eher dazu aufgerufen und ermutigt SEINE EIGENE WAHRHEIT zu finden und diese dann auch seinen Mitmenschen zu kommunizieren.


Mir gefällt die Ansicht, dass es nicht nur EINE Wahrheit gibt, sondern dass nun mal jeder Mensch jede Situation oder das Leben als Ganzes durch seine ganz persönliche Linse WAHRnimmt. Diese Linse ist eingefärbt von der Erziehung, der gesellschaftlichen Konditionierung und allen früheren Erfahrungen, die ein Mensch in seinem Leben gemacht hat. Wahrheit hat in diesem Kontext also nicht so sehr mit verifizierbaren Fakten, sondern eher mit dem eigenen WAHRnehmen von sich selbst und seinen Gefühlen und Gedanken zu tun. Es erfordert in erster Linie Ehrlichkeit mit sich selbst und den Mut, diese Ansichten, Empfindungen und Überzeugungen auch zu verkörpern und nach aussen zu tragen.


Hier scheint es zwei verschiedene Typen von Menschen zu geben.

1. Die Wasser-Menschen, die zwar sehr verbunden sind mit ihren Gefühls- und Gedankenwelten, sich jedoch oft nicht trauen, diese auszusprechen aus Angst andere zu verletzen oder sich unbeliebt zu machen. Sie ordnen ihre eigene Wahrheit den Wahrheiten der anderen unter und opfern damit ihre eigene Authentizität, Stärke und Selbstverwirklichung.

2. Die Feuer-Menschen, die sehr impulsiv sind und ihre Ansichten ungefiltert und problemlos anderen mitteilen (oder an den Kopf kallen) können, dafür aber ihre innere Gefühlswelt ebenfalls aus Angst vor Schmerz ablehnen. Diesen Menschen wirken oft kalt und können andere verletzen oder einschüchtern, denn es fehlt ihnen die emotionale Wärme und Tiefe, um langfristige gesunde Beziehungen zu führen.


Um seine wahre Wahrheit sprechen zu können und somit truly authentisch zu sein, brauchen wir also beides. Wir müssen genug in touch mit uns selber sein, um in jeder Situation zu spüren was fühle ich, was halte ich davon, was brauche ich? Und dann aber auch die Selbstsicherheit und den Mut dahinter zu stehen und es den Menschen um uns herum auf eine verständliche und liebevolle Art mitzuteilen.


Als eindeutiger Wasser-Mensch war es für mich lange Zeit die oberste Devise, ja niemanden zu verletzen oder niemandem an den Karren zu fahren und dafür war ich bereit meine Wahrheit zu untergraben. Einfach lieber nichts sagen, einfach lieber tun als wäre nichts - typisch Schweizerisch, oder?! Gehört sich nun mal so, oder?!


Irgendwann hab ich aber gemerkt, dass ich nicht nur mir selbst damit schade, sondern auch meinem Gegenüber keinen Gefallen tue. Ich musste mir eingestehen, dass ich mich selbst um mein wahres Ich betrüge. Wir sind doch alle hier um UNS SELBST zu sein. In unserer rohsten und reinsten Form, mit allen Ecken und Kanten. Wir sind es uns und der Welt schuldig unser WAHRES selbst zu sein. Jeden Tag, in jedem Moment.


Wie ist das bei dir? Fällt es dir einfach immer deine Wahrheit zu sprechen? Ist es anderst mit Freunden als mit dem Partner / Eltern / Arbeitskollegen? Bei welchen Themen findest du es schwierig völlig transparent und authentisch zu sein?


May we all stay real!

Vanessa


/ / /


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FOLLOW ME

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
laya_bodywork.jpg