Suche
  • Vanessa

YOUR FREQUENCY MATTERS

MAI 2021



Vor kurzem las ich in einem Buch eine Aussage, die bei mir viel Hoffnung aufleben liess. In ihrem Buch beschreibt Christina, eine junge Frau mit einem stark erweiterten Bewusstsein, medialen und vielen anderen Fähigkeiten, wie wichtig es sei, dass wir ZUFRIEDENHEIT ausstrahlen.


Ich hatte mich schon in meinen frühen 20ern mit der Thematik unserer persönlichen Frequenz beschäftigt und wie wir als einzelne Individuen mit unserer Frequenz zum - ich nenne es mal "Gesamtenergiefeld" der Erde beitragen. Unser persönliches Energiefeld ist ein Abbild unserer physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Prozesse und speist automatisch das grosse Feld, in dem all diese verschiedenen Frequenzen der Menschen, Pflanzen, Tiere und allem anderen zusammenkommen. So wie viele Tropfen Wasser zu einem grossen Ozean verschmelzen. Bin ich also über längere Zeit in einem Zustand der Angst und pessimistisch zum Beispiel, sende ich eine niedrige Schwingungsfrequenz (Angst = 100 Hz) ins Feld. Bin ich aber grundsätzlich fröhlich und optimistisch, gebe ich eine höhere Frequenz (Freude = 540 Hz) von mir und beeinflusse damit nicht nur die Menschen in meinem Umfeld, sondern nähre damit auch das Gesamtfeld.

Dieses Kollektivfeld wiederum ist quasi der Boden, aus dem alles keimt, das sich in unserer Welt physisch manifestiert. Man sagt, jede Idee, jede neue Erfindung, alles, was wir erschaffen, existiert zuerst energetisch im "Feld" bevor es in der physischen Realität Form annehmen kann. Das heisst, wir tragen mit unserem persönlichen State of Being zur Gestaltung des Lebens auf Erden bei. Whether you like it or not, whether you believe it or not. It's physics.


Die hermetischen Prinzipien sagen "wie oben so unten, wie innen so aussen, wie im Kleinen so im Grossen." Heisst das, unsere Welt, mit allem, was in ihr passiert, ist eine Reflektion vom Inneren von uns Menschen? Entstehen Kriege und Konflikte nur, weil wir mit uns selber innerlich im Konflikt sind? Ist die Zerstörung der Natur ein trauriges Spiegelbild, wie destruktiv wir mit unseren eigenen Körpern umgehen? Oder lassen wir uns von Regierungen und Medien täuschen, weil wir uns vor unserer eigenen Wahrheit fürchten? Was ist also das beste, das wir für die Welt tun können? Vielleicht anfangen bei uns selbst aufzuräumen? Den Weltfrieden in uns selbst zu erschaffen? Den liebevollen und sorgsamen Umgang mit der Natur und uns Selbst zu kultivieren? Die Leichen zuerst aus dem eigenen Keller hochzutragen? Und dadurch anzufangen ein immer reiner und klarer Wassertropfen zu werden, der den verschmutzten Ozean schliesslich zu transformieren vermag?


"Ja, das ist der einzige für mich sinnvolle Weg, TATSÄCHLICH etwas im grossen Stil zu verbessern auf dieser Welt", befand ich damals mit Anfangs 20. Es ist natürlich nicht der einzige Weg und wir brauchen ganz viel Einsatz auf ganz vielen verschiedenen Ebenen. Doch wir können uns noch so anstrengen im Äusseren Veränderung zu erzwingen - wenn die energetische Basis nicht vorhanden ist, it's not gonna happen!


So, zurück zur Aussage im Buch. Christina sagt, es reiche, wenn nur genug viele Menschen gleichzeitig zufrieden wären, um eine Bewusstseinsevolution für die ganze Menschheit einzuläuten und somit auch das Ende von ganz vielem, das aktuell noch falsch läuft auf dieser Erde. Es ist nicht nötig, immer mit ekstatischer Liebe und euphorischer Happiness zu strahlen, um möglichst viele Good Vibes ins Feld zu schicken (obwohl auch sehr nice), sondern einfach Zufriedenheit. I love that! Zufriedenheit fühlt sich so geerdet und beständiger an. Zufriedenheit ist etwas, worüber ich selbst bestimmen kann, ob ichs bin oder nicht. Das heisst nicht, dass du von nun an immer mit allem zufrieden sein sollst, behüte nein! Und natürlich richtest du auch keinen Schaden an, wenn's dir mal an einem Tag oder auch eine Zeit lang nicht so gut geht. Es geht mehr um dieses Grundgefühl von Zufriedenheit. Es hat etwas sehr hingebungsvolles und bescheidenes, find ich und trotzdem kraftvolles und helles.


Wenn dies alles mit dir resoniert, möchte ich dich einladen, selbst ein reiner klarer Wassertropfen zu werden. Wir befinden uns in einer Umbruchphase, in der es nun an uns liegt, eine neue Realität zu kreieren! Nimm dir also jeden Tag 2-3 Minuten Zeit (in deiner Meditation, im Bus, vor dem Einschlafen...), um bewusst das Gefühl von Zufriedenheit zu fühlen und dir dabei die neue Welt, wie du sie dir wünscht vor deinem inneren Auge vorzustellen. Je mehr Menschen dies tun, umso schneller können wir das Gesamtenergiefeld umprogrammieren, den Ozean quasi mit sauberem, klarem Wasser fluten und umso früher können sich so unsere Wunschvorstellung einer neuen Erde grobstoffliche manifestieren.


So please, be a part of the new earth vision creation team! And don't forget to dream big! ;)


Vanessa

///

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MUSIC IS MEDICINE

FOR THE FIRE